«

»

Chiska

Chiska-

*26.11.2001
+08.04.2014

Wir hatten eigentlich immer Hunde und immer aus dem Tierheim! Alle hatten Macken und alle haben wir wieder hingebogen und als Schatz zuhause gehabt!

Unsere letzte Hündin, Kerry, haben wir ebenfalls aus dem Tierheim geholt. Sie war sehr scheu, aber auch erst zwei Jahre alt! Sie war schüchtern bis zu ihrem Tod mit 13,5 Jahren und treu bis auf die Knochen! Als wir sie dann im September 2009 gehen lassen mussten, wollten wir nie mehr einen Hund! Schon gar nicht einen Rassehund!!!!! Da weiß man ja, dass die nicht lange leben und so einige „Macken“ haben!

In genau diesem Jahr habe ich mich selbständig gemacht und war den ganzen Tag alleine! Also, ein neuer Hund musste her, aber wir wollten ihn nur als „Durchgangsstation“, damit wir nie mehr den schweren, letzten Gang zum Tierarzt machen müssten! So bekamen wir Ende Oktober 2009 Chiska über die Boxerhilfe! Ein Oldie! Aus der Tötungsstation in Frankreich, verzogen, da Prinzessin, verstand kein Deutsch und schon acht Jahre alt! Außerdem voller Krebs! Sie sollte bei uns operiert werden, genesen und dann wieder weg! Kein Problem! Man hängt sich ja an niemanden, wo man weiß, dass er einen bald wieder verlässt! 😉

Nach der Vorstellung beim Tierarzt hat sich herausgestellt, dass sie doch nicht mehr vermittelbar ist. So haben wir sie dann als Dauerpflegi behalten! Aaabeeerrr…..ich hatte mir das eh gewünscht, dass sie bei uns bleibt, da ich in dieser kurzen Zeit doch ungewollt wieder mein Herz an einen Hund verloren hatte….

Chiska ist kein einfacher Hund! Sie hat ein halbes Jahr gebraucht, um sich einzuleben, schnappt manchmal, was aber schon viel besser geworden ist, ist ein Unsicherheitspieseler, immer noch mit Krebs behaftet und hat einen Herzfehler! Alles haben wir nach und nach einigermaßen in den Griff bekommen! Dafür, dass sie nach einem halben Jahr schon das Zeitliche hätte segnen sollen, ist sie immer noch fit und agil! In Kürze wird sie 10 Jahre alt!

Am Anfang war sie unermüdlich, ein Energiebündel ohne Ende! Rennen und Raufen, das war ihr Motto! Heute ist sie mehr der gemütliche Typ, schläft viel, ist aber noch immer zum Spielen und Raufen aufgelegt! Besonders am Abend, wenn wir beide zuhause sind, wird gerauft und gebellt! Ihre Streicheleinheiten fordert sie dauernd ein, zeigt ihre Freude und auch ihr Desinteresse oder Unlust! Sie ist noch sehr wissbegierig und lernt, trotz ihres Alters, sehr schnell! Sie ist ein Hund mit Charakterstärke und dem Wissen und der Erfahrung des Alters! Manchmal übermütig und neugierig, manchmal abgeklärt und vorsichtig! Wir lieben sie so, wie sie ist!

Wir nehmen immer immer wieder einen Oldie! Auch wenn die Zeit vielleicht nicht so lange und einfach ist, die man miteinander hat: man lebt sie bewusster und bekommt viel mehr zurück als man überhaupt je geben kann!

Man bekommt nie mehr den gleichen Hund aber immer wieder einen neuen, tollen! Es lohnt sich, aus dieser intensiven, kurzen Zeit zu lernen und zu geben! Diese Erfahrung können einem nur Oldies geben! Sie bleiben immer im Herzen!

Walli und Harald

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.boxerhilfe.de/2013/05/chiska-2/