Campino

Campino

Pate: Son-Reus-Fonds

 

Campino kam aus der Tötungsstation Son Reus auf Mallorca. Er hatte Mikrofilarien, gegen die er behandelt werden musste.


Hallo zusammen,

ich bin der Campino und kein gleichnamiger Bonbon, sondern ein gestandener Boxer. Von der Sonneninsel Mallorca bin ich zu Euch gereist, um ein Zuhause bei Euch zu finden und nicht sinnlos getötet zu werden.

Hier in Deutschland bin ich schon etwas länger, aber ich hatte ein Zeckenproblem, also es waren schon ein paar Zecken mehr, und so musste ich erst mal in Quarantäne. Als erstes wurden die Zecken mit so einem Spot-On-Zeugs getötet, und dann haben meine Pensionswirtin und die Ansprechpartnerin mich in mehrtägiger, mühevoller Kleinarbeit abgesucht. Dann wurde ich medizinisch auf den Kopf gestellt, damit auch alle Schäden, die die Zecken verursacht hätten haben könnten, erkannt und behandelt werden konnten. Aber außer Ödemen – die inzwischen verschwunden sind – und Eisenmangel – der behandelt wird – war nichts auszumachen.

Nur in meinem Blut waren Microfilarien, und die dazu gehörenden Makrofilarien sind bisher nicht gefunden worden, jetzt läuft ein DNA-Test, und dann werde ich entsprechend behandelt.

Zuflucht für Notboxer e.V. bittet um Unterstützung für Campino, der zum Glück schon ein Zuhause gefunden hat und jetzt Tamino heißt.


Dem Verein Zuflucht für Notboxer e.V. sind Tierarztkosten in Höhe von

481,72 Euro

entstanden.

Für Campino gespendet haben

Evelyn Schamscha
Roswitha Konrad
Monika und Egon Kruse
Roswitha Seelos

53,50 Euro

26.08.209:
Die Boxerhilfe gibt 50 Euro dazu und überweist
103,50 Euro an Zuflucht für Notboxer e.V.

Für Campino gespendet haben

Manuela Maertsch
Elvira Feller
Heike Stöffler
Einkäufe bei zooplus im 3. Quartal 2009

161 Euro

22.10.2009:
Die Boxerhilfe überweist 161 Euro an Zuflucht für Notboxer e.V.

Für Campino gespendet haben

Elvira Feller
Roswitha Seelos
Heike Stöffler

40 Euro

18.12.2009:
Die Boxerhilfe gibt 50 Euro Weihnachtsspende dazu und üerweist 90 Euro an Zuflucht für Notboxer e.V.

Für Campino gespendet hat

Elvira Feller

20 Euro

04.03.10:
Die Boxerhilfe überweist 20 Euro an Zuflucht für Notboxer e.V.

Da schon lange niemand mehr für Campino gespendet hat, schließen wir die Sammlung damit ab.


Campino wurde aus der Tötungsstation Son Reus auf Mallorca gerettet und ist seit 05.07.2009 bei Zuflucht für Notboxer e.V.

100 Euro Patenspende wurden überwiesen.


16.08.2009:

Campino heißt jetzt Tamino und hat ein Zuhause.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.boxerhilfe.de/2010/03/campino/