Paul, geb. 2005 – NOTFALL

Name: Paul
sucht ein hundeerfahrenes Zuhause

Rasse: Boxer
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Alter: 8 Jahre

Paul sucht eine Pflegestelle

Unser Boxer Paul ist ein echter Frauenheld – mit Frauen geht er am liebsten Gassi und sie schmusen auch so richtig schön mit ihm. Männern begegnet er erst einmal mit gewisser Vorsicht und geht auch in Verteidigungshaltung, wenn er es als nötig betrachtet. So hat er doch in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht und diese haben ihn geprägt. Doch bei uns hat er Schritt für Schritt wieder gelernt, Vertrauen zu männlichen Personen aufzubauen und gezeigt, dass er auch mal eine Ausnahme macht, wenn der Mann ein nette und ruhige Person ist. Paul hat es allein schon deswegen nicht leicht, ein Zuhause zu finden. Hinzu kommt, dass er mit seinen 12 Jahren ein rüstiger Senior ist. Und weil er in den vergangen Jahren nicht gut behandelt wurde und es aufgrund dessen zu Beißvorfällen mit anderen Hunden kam, wurde Paul im öffentlichen Raum die Leinen- und Maulkorbpflicht auferlegt. Paul geht aber souverän damit um und das Anziehen und Tragen des Maulkorbs nimmt er gelassen hin. Pauls neuer Halter muss daher einen Sachkundenachweis in theoretischer und praktischer Form ablegen, damit er bei ihm leben darf. Innerhalb der Sachkundeprüfung kann ein Antrag auf Maulkorbbefreiung gestellt werden.

All diese Kriterien erschweren es leider sehr, ein Zuhause für unser Paulchen zu finden, daher suchen wir nach einer geeigneten Pflegestelle. Paul ist -aufgrund seiner Arthrose- schon mit ein paar kleinen Spaziergängen und viel Streicheleinheiten zufrieden. Er sucht bevorzugt eine Frau mit Hundeerfahrung. Wir stehen einer Vermittlung mit Mann nicht im Weg, möchten aber auf eine längere Kennenlernphase hinweisen. Ansonsten wünscht sich unser stolzer Boxer ein ruhiges Zuhause mit einem entspannten Tagesablauf, wie es sich für einen älteren Herren gehört. Paul geht draussen ordentlich an der Leine und ist allgemein sehr entspannt unterwegs. Die Hektik und der Stress im Tierheim ist für einen Hund in seinem Alter äußers schlimm, er leidet und das merkt man ihm auch an. Wer möchte unserem athletischen Senior noch eine schöne Zeit schenken und ihn als Pflegehund bei sich aufnehmen? Interessenten werden um Terminvereinbarung gebeten.

Erste Kontaktaufnahme gerne auch über Bettina Oberhausen:

Telefon 0160 – 93637107

bettina.oberhausen@gmx.net

 

Geschenke zu Weihnachten bei der Boxerhilfe

Es „Weihnachtet“ bald! Als kleines Geschenk für Boxerliebhaber:

Hier die Preise:
Tasse je Stück 7 EURO
Kugelschreiber 3 Euro
Mousepads 8 EURO
Notizhefte 8 EURO

Porto auf Anfrage

Bestellungen an : info@boxerhilfe.de

Das Geld wird für Patenboxer Herbert angerechnet.

Boxerhilfe-Kalender 2018

Hier ist er – der Boxerhilfe-Kalender 2018, im DIN A4-Format realisiert von Ina Meyer.

Vielen Dank dafür!

Er kann zum Preis von 16 Euro bestellt werden.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Adresse (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse erneut ein:(Pflichtfeld)

Hiermit bestelle ich

Anzahl Kalender:

Falls Sie uns etwas mitteilen möchten:

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem neuen Kalender!

Candy

geb. 2008
Patin:  Roswitha Seelos  

Candy braucht nochmal Ihre Hilfe.

Candy hat ein Hämatom, welches unmittelbar am Gehörgang liegt und daher entfernt werden muss.
Die OP-Kosten belaufen sich auf 200-250 EURO. Die Voruntersuchungen hierzu kommen nochmal dazu und betragen 129,18 EURO.

Wir bitten um Spenden für den Gesamtbetrag von

379,18 EURO

Lieben Dank sagen wir schon jetzt für Ihre Unterstützung.

Für Candy gespendet hat:

G. Kattenstroth 100 EURO

G. Dinges 15 EURO

 

Candy hat eine Dauerpflegestelle in Deutschland gefunden. Die Boxerhilfe übernimmt lebenslang alle Tierarztkosten für Candy.

Candy hatte Beulen am Rücken, die entfernt wurden.

Bisher sind folgende Kosten entstanden:

150 Euro Übernahme u. Transport  574,46 Euro für Tierarztkosten

 


12.03.2016

Candy ist in Deutschland angekommen.


Name: Candy

geboren: 2008

Geschlecht: Hündin

Rasse: Boxer

gerettet: abgegeben

Größe: 55 cm

Gewicht: 18 kg

Sozialverhalten:

Verhalten gegenüber Männern:
( x) sehr gut ( ) gut ( ) ok ( ) nicht interessiert ( ) ängstlich

Verhalten gegenüber Frauen:
(x ) sehr gut ( ) gut ( ) ok ( ) nicht interessiert ( ) ängstlich

Verhalten gegenüber Kindern:
(x ) sehr gut ( ) gut ( ) ok ( ) nicht interessiert ( ) ängstlich

Verträglich mit Rüden:
(x ) sehr gut ( ) gut ( ) ok ( ) nicht interessiert ( ) nein

Verträglich mit Hündinnen:
(x ) sehr gut ( ) gut ( ) ok ( ) nicht interessiert ( ) nein

Verträglich mit Katzen: nicht bekannt
() sehr gut ( ) gut ( ) ok ( ) nicht interessiert ( ) nein

Hat bereits im Haus gelebt:
(x ) ja ( ) nein

Weitere Informationen:
Candy ist eine ca. 2008 geborene gestromte Boxer Hündin mit weißen Abzeichen. Sie kam 2011 das erste Mal in die Obhut der Boxer Rassenrettung des NOAH Tierheim Ungarn und wurde schon bald adoptiert. 4 Jahre später wurde sie dann zu uns zurückgebracht.

Ihr Zustand war nicht besonders gut. An einem Vorderlauf hatte sie einen Knoten, den wir nach vorheriger Untersuchung von unseren Tierärzten entfernen ließen. Wir haben eine Gewebeprobe aus dem Knoten zur Untersuchung ins Labor geschickt, welche leider ergab, dass es sich um einen bösartigen Tumor handelte (grade I. mastocytoma). Diese Art neigt zwar nicht zur Streuung, kann aber erneut auftreten. Was uns noch mehr Sorge bereitet ist, dass die Geschwulst schon sehr verzweigt war und auch wenn sich unsere Tierärzte große Mühe gegeben haben, den Tumor vollständig herauszuschneiden, können wir uns doch nicht sicher sein, dass nichts zurückgeblieben ist.

Die Wunde hat sich – zwar sehr langsam – aber doch mit der Zeit zusammengezogen. Wenn der Eingriff rechtzeitig vorgenommen worden wäre, hätte der Tumor ohne Probleme herausgeschnitten werden können, aber so können wir nur hoffen, dass alles entfernt werden konnte.

Trotz all dieser Probleme ist Candy sehr freundlich, verspielt. Sie liebt das Leben und liebt Action.

www.einherzfuerboxer.de/candy/

Merken

Joy

22.05.2017
Joy’s Frauchen mußte noch einmal zu einem Klinikaufenthalt. Hierzu mußte Joy für einige Woche in einer Pension untergebracht werden. Dies machte auch eine Impfung nötig. Die Kosten für die Impfung , sowie die Hälfte der Unterbringungskosten werden durch die Boxerhilfe übernommen.
Wir bitten um Spenden für Joy um den Gesamtbetrag in Höhe von 306,96 EURO.
Vielen Dank!

 

12.05.2016 Joy benötigt noch einmal unsere Hilfe.

Die Boxerhilfe übernimmt eine Patenschaft für Joys Medikamente.

Über Ihre Unterstützung für Joy würden wir uns freuen.

 



 

14.10.2014

Joy bedankt sich für Ihre Hilfe!


04.07.2014

Joy bekommt nun ein anderes Herzmedikament.

20.05.2014

Es sind umfangreichere Untersuchungen notwendig als ursprünglich geplant. Die Tierklinik hat uns einen neuen Kostenvoranschlag zugeschickt.

08.04.2014

Joy ist 3 Jahre alt. Sie hat von Geburt an einen Herzfehler. Trotz Medikamenten fällt sie hin und wieder einfach um und verliert kurzzeitig das Bewusstsein. Zur weiteren Abklärung soll sie in einer Tierklinik vorgestellt werden. Ihre Besitzerin ist aufgrund von Erwerbsunfähigkeit nicht in der Lage, weitere Kosten zu tragen, und bittet um unsere Hilfe, damit Joy eventuell doch noch geholfen werden kann.

Es sind Tierarztkosten entstanden in Höhe von 857,47 Euro

 


 


 

25.04.2014

Joy bedankt sich für Ihre Hilfe!

Wahrscheinlich werden noch weitere Kosten entstehen, für die wir dann eine neue Sammlung starten werden.

Merken

Merken

Diego

28.05.2017

Wir bitten noch einmal um Hilfe für Diego.
Diego hat eine massive Prostatavergrößerung im Ultraschall gezeigt. Dadurch ist eine Kastration angeraten. Die Kosten belaufen sich auf 260 – 280 EURO.

 

Wir bitten um Ihre Hilfe!

 

20.01.2017 Die Sammlung für Diego konnte abgeschlossen werden.

Vielen Dank allen SpenderInnen!


Diego hatte eine Hornhautverletzung. Die OP konnte vermieden werden. Die Hornhautverletzung wurde medikamentös behandelt. Die Tierarztkosten betrugen 416,65 Euro

 


17.08.2015 Die Sammlung für Diego konnte abgeschlossen werden.

Vielen Dank allen SpenderInnen!


Diego ist 7 Jahre alt. Er hatet einen Kreuzbandriss. Seine Besitzerin, bei der er von klein auf lebt,  ist ALGII-Empfängerin und bat uns um Hilfe .

Die Kosten für die OP betrugen 1.013 Euro

.

Arena, geb. 12.06.2009 – aus der Refugio Auflösung

 

Hallo zusammen,

ich bin die Lisbeth (euch bekannt unter Arena) und auf der Suche nach netten Boxerfreunden. Ich bin durch einen befreundeten Tierschutzverein hier gelandet, komme aus einer Zuchtauflösung und hatte es bis jetzt gar nicht so dolle………Welpen bis zum Abwinken, daher hängt auch mein Gesäuge so herunter.

 

Wer sich über meine recht große Narbe am Rücken wundert, dort saß ein großes Fettlipom . Das Ding war riesig, bin froh das ich das doofe Teil los bin. Meine Leishmaniose wird zurzeit behandelt, das sollte ja auch kein Problem sein.

Screenshot_2017-09-27-21-03-18-1Ich bin mit Artgenossen gut verträglich, fange keinen Streit an und laufe in einer großen gemischten Hunderunde mit. In meiner Pflegestelle lebt noch ein Cane Corso Rüde, ja Freunde, da geht die Post ab. Wir pflügen den Garten um und verstehen uns prächtig.

Ich kann eine angemessene Zeit alleine bleiben, ohne mich als Innenarchitektin einzubringen. Im Auto kannst du mich gerne mitnehmen, ich liebe es wenn du mit mir durch die Gegend fährst. Kinder sind willkommen, sie sollten allerdings standfest sein und Lebewesen zu schätzen wissen. So, jetzt könntest du dir überlegen ob ich in dein Leben passe, ich wäre bereit und habe viel Liebe im Gepäck.

Screenshot_2017-09-27-21-03-25-1Ich warte auf dein Zeichen, eure Lisbeth

Die Gesamtkosten dieser Behandlungen belaufen sich auf 405,20 Euro.

Diese Kosten trägt die Boxerhilfe. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende.

Danke!

 

Kontakt:

Bella Luna e.V.

Ansprechpartnerin Frau Petra Gerlach

Telefon: 02307-299612

Mobil:  0163-2327025

 

 

 

 

Weihnachtsaktion der Boxerhilfe

In diesem Jahr möchten  für unseren Boxer-Seniorenhof sammeln. 

Wir haben uns gedacht, das Leben der vierbeinigen Senioren etwas komfortabler zu gestalten und gleichzeitig Elli Klein in ihrer Arbeit zu entlasten, damit sie die gewonnene Zeit wiederum zu Kuschelrunden für die Oldies nutzen kann. Die Kuschelkörbchen, die es auf dem Boxerseniorenhof gibt, sind zwar nicht schlecht, aber unsere Senioren lieben den Körperkontakt – gleich, ob mit Hundekumpels oder mit uns Menschen und das geht in so einem Körbchen einfach nicht.  Sie liegen ja auch gerne etwas erhöht, auch das ist im Körbchen nicht möglich, es steht ja schließlich auf dem Boden und darüber hinaus, wer Boxer kennt, der weiß, wie sehr sie ein Sofa lieben!!!!!!

Im Kaminzimmer des Boxerseniorenhofes gibt es eine leere Ecke, die wir gerne mit einem Kuschelsofa für die Oldies ausstatten würden. Wir haben fleißig Anregungen zum selber bauen gesammelt, viele Überlegungen angestellt  und im Moment stellen wir uns ein Palettensofa mit Outdoor-Polsterkissen vor, da sie feuchtigkeitsabweisend und robust sind und die Pflege erleichtern (ist ja bei Seniorhunden besonders wichtig!). Die Sofateile, sollten auf Rollen zu bewegen sein, damit man schnell und Kräfte schonend säubern kann.  Um die Kosten niedrig zu halten, haben wir uns zum selber bauen entschlossen, wenn wir das eigentlich auch gar nicht können und daher wären wir froh und dankbar, wenn es vielleicht in Reichshof und Umgebung jemanden gäbe, der den handwerklichen Part übernehmen möchte.

Letztlich wird die Konstruktionsart des Sofas den finanziellen Verhältnissen angepasst werden müssen. Tja, und da wären wir beim schwierigsten Teil des Projektes. Um dieses Projekt umsetzen zu können, benötigen wir die monetären Mittel. Natürlich haben wir mal verschiedene Varianten hochgerechnet und nicht schlecht gestaunt. Denn trotz „Marke Eigenbau“ kommen wir gut und gerne auf einen Betrag von mindestens  600 € und das können wir nicht stemmen.

Damit es doch noch was werden kann, mit diesem Sofa, haben wir ein „Weihnachtsprojekt“ daraus gemacht und bitten Sie innigst, dieses Projekt zu unterstützen. Wir sind für jede noch so kleine Spende, die uns dem Ziel  „Kuschelsofa für die Senioren“ näher bringt,  sehr dankbar!!!!

Wir sagen schon mal herzlichen Dank – ganz besonders  auch im Namen der Boxersenioren –  und versprechen, dass wir Ihnen „unser Designersofa“  auch vorstellen werden!!!

Adoc, geb. 03.07.2005

Adoc, der Boxer Rüde, wurde am 3.7.2005 geboren.
Adoc ist ein sehr verträglicher Rüde, der mit anderen Hunden, selbst mit Kindern und Katzen keine Probleme hat. Auch kann er mal alleine bleiben. Da er einen Schlaganfall hatte, bekommt Adoc 1 Tablette am Tag. Ansonsten ist er munter und fit. Adoc sucht ganz dringend ein Zuhause. Im Tierheim ist es jetzt schon sehr kalt. Er ist gechipt, geimpft und kastriert.

Vergessene-Tiere
AnsprechpartnerIn: Christine Müller-Friedrichs
Kirchenweg, 16
66679 Losheim
Tel.: 06872/4089048
cf1961@online.de

Laila aus Son Reus

Hallo Deutschland!
Es ist wohl an der Zeit, dass ich mich mal wieder melde. Irgendwie scheint sich ja niemand für mich zu interessieren.
Mittlerweile habe ich mich von meiner OP richtig gut erholt- wie ihr auf den Bildern auch sehen könnt.
Seitdem es mir wieder gut geht, konnte ich mich auch auf Artgenossen einlassen. Ich genieße hier nicht nur die Nähe meiner Pflegefamilie, sondern kann auch im Rudel richtig gut mitlaufen. Mit Kindern spielen und von den kleinen Händen ausgiebig gestreichelt werden, ist Klasse!
Die schlimmen Zeiten liegen hinter mir. Ich muß weder Hungern, noch Schmerzen erdulden.
Was mir nun noch fehlt, ist eine eigene Familie!
Mitterweile wurde ich schon ein wenig verwöhnt, bekomme nun nur das beste Futter und liebe es, überall dabei zu sein. Doch ich kann auch eine angemessene Zeit alleine bleiben. No Problem!
Grundkommandos kenne ich und laufe an der Leine richtig gut mit.
Boxertypisch bin ich agil und verspielt. Neue Abenteuer könnten wir also zusammen angehen.
Wenn ihr bereit seid, könnte ich ganz bald schon zu euch kommen!
Wie wär es mit uns?
Eure Laila

Steckbrief:

Name: Laila

Rasse: Boxer

kastriert: ja

kupiert: ja

geb. ca. 2014

Herkunft: Mallorca (Spanien)

Wesen: nettes Boxermädchen, artgenossenverträglich, sehr kinderlieb, Keine Katzen oder Kleintiere

Standort: Berlin

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: offen

Babesiose: offen

Anaplasmose platys: offen

Ehrlichiose: offen

Rickettsiose: offen

Filariose: offen

Hepatozoonose: offen

 

Kontakt: 

Elke Mührer

+ 49 2252-836824

+ 157-80606334

em@einherzfuerboxer.de

 

 

Laila konnte endlich gerettet werden. Da sie ein Schaf gerissen hatte, wurde sie als gefährlich eingestuft.

Patin: Viktoria Andres

02.07.2017 : Perrera Son Reus Mallorca

09.08.2017:  konnte auf die Auffangstation wechseln

12.08.2017:  Laila hatte einen Tumor vor der Gabärmutter. Die Nähte haben nicht gehalten und es mußte nochmal operiert werden.

14.08.2017:  Eine erneute OP war heute erforderlich, da sich eine Sepsis eingestellt hatte.

02.12.2017:  Laila ist endlich in Deutschland angekommen

 

 

 

 

Die Boxerhilfe

Boxerhilfe – wir helfen

  • Boxern, für die aufgrund von Krankheit oder OP hohe Tierarztkosten entstanden sind
  • Boxern, die aufgrund ihres Alters nur schwer vermittelbar sind
  • Boxern aus den Tötungsstationen auf Mallorca

Jede/r von uns kann in unserem System sehr schnell in eine finanzielle Notlage kommen, und manche von uns haben das Glück, in gesicherten finanziellen Verhältnissen zu leben. Das Miteinander und das Geben und Nehmen werden wieder wichtig. Wir wollen in Not geratene Boxer-Besitzer und Tierschutzorganisationen unterstützen. Denn jede/r von uns kann ein klein wenig dazu beitragen, diese Welt zu verbessern. Die Boxerhilfe hilft

  • mit Unterstützung für Menschen, die durch Dauerbehandlung oder OP ihres Boxers in finanzielle Not geraten
  • mit Patenschaften und Pflegestellen für Boxer in Tierheimen oder in der Obhut von Tierschutzorganisationen, die aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung nur noch schwer oder gar nicht mehr vermittelbar sind

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.boxerhilfe.de/

Candy

geb. 2008
Patin: Roswitha Seelos

Candy braucht nochmal Ihre Hilfe.

Die Kosten belaufen sich auf ca. 379,18 Euro.

Bislang haben gespendet:
G. Kattenstroth 100 EURO
H. Dinges 15 EURO
die Käufer der Flohmarktgruppe 6/17 54,50 EURO
30 EURO von Jutta Leisterer
30 EURO aus der Flohmarktgruppe 9/17
20 EURO aus den Spenden 10/17
25 Euro von der Tattokalypse in 11/17

Mehr lesen

Joy

Wir bitten um Hilfe für Joy. Die Kosten belaufen sich auf 306,96 Euro.

Bisher haben gespendet:
15 Euro, anonymer Spender
50 Euro, die Käufer der Flohmarktgruppe 6/17
20 EURO, die Besucher des Straßenmarktes in Bergheim
30 Euro von Jutta Leisterer
30 Euro von der Flohmarktgruppe 9/17
20 Euro aus den Spenden 10/17
25 Euro von der Tattokalypse in 11/17

22.05.2017

Joy’s Frauchen mußte noch einmal zu einem Klinikaufenthalt. Hierzu mußte Joy für einige Woche in einer Pension untergebracht werden. Dies machte auch eine Impfung nötig. Die Kosten für die Impfung , sowie die Hälfte der Unterbringungskosten werden durch die Boxerhilfe übernommen.

Wir bitten um Spenden für Joy um den Gesamtbetrag in Höhe von 306,96 EURO.

Vielen Dank!

Die Boxerhilfe übernimmt eine Patenschaft für Joys Medikamente.

Über Ihre Unterstützung für Joy würden wir uns freuen.

Mehr lesen

Laila aus Son Reus

02.12.2017 : Laila ist endlich in Deutschland angekommen

Update Laila v. 18.10.2017

Laila ist auf unserer Auffangstation. Ihr Zustand ist momenan kritisch. Sie hatte einen Tumor, der vor der Gebärmutter lag. Hier gab es Komplikationen. am 14.08. wurde sie das 2. Mal operiert. Die Kosten belaufen sich momentan auf 585 EURO.

Wir bitten um Spenden für Laila!

90 EURO aus der „5 EURO-Spenden Aktion für Heidrun“
weitere Spenden erhielten wir aus der Flohmarktgruppe
Wir haben insgesamt 259 Euro als Unterstützung an Ein Herz für Boxer e.V. überweisen können.
Allen Spendern ein herzliches DANKESCHÖN!

Mehr lesen

Gruß von Charlie

Bei der Arbeit: Passe auf meine neue kleine Freundin Amalia auf, wenn Mama Arbeit in der Garage hat!

Mehr lesen

Grüße von Hutch

 

Nach langer Zeit sende ich auch noch mal einen Gruß.

 

Mittlerweile habe ich meine Prüfung als Begleithund abgelegt. Hundesport ist mein Faible!

 

Mir geht es richtig gut, wie ihr sehen könnt!

Mehr lesen