Patenboxer James

    James, geb. 11.05.2014 – Patin: Elvira Staffa

Die BOXERHILFE unterstützt James mit einer Futterpatenschaft, sowie einer Unterstützung von nötigen Tierarztkosten und Medikamenten.

Momentan geht es James nicht gut.

TA Kosten: 180 Euro inkl. Labor

Spendenstand 50 Euro. Es fehlen noch 130 Euro.

——————————————————————————————————————————–

Geschichte:

HUMMER, Boxer von nur 4 Jahren, wurde auf dem Land ausgesetzt – obwohl er
bisher ein total gut versorgter / verwöhnter Hund war – so wie man ein zerbrochenes
Spielzeug wegwirft.
Er ist blind – wurde nicht behandelt. Wahrscheinlich durch eine alte Verletzung.

Anfang Mai kam er auf eine Pflegestelle in Spanien und wurde erst einmal aufgepäppelt und medizinisch versorgt.

Interessenten gab es keine und daher kam er im Juli 2019 erst einmal auf eine Not Pflegestelle.
Er hat an Gewicht zugenommen, doch insgesamt scheint sein Immunsystem nicht gut zu arbeiten. Seine Haut sieht furchtbar aus.
Der Tierarzt verordnete Amoxicillin/Clavulansäure (Nicilan), sowie ein Präparat zur Unterstützung der normalen Hautfunktion (gegen Dermatose) (Essentielle Fettsäuren).

James wurde nochmal genau untersucht, das Reiseprofil wiederholt und auf Allergien getestet.
Es stellte sich heraus, dass er Leishmaniose positiv ist. Immer wieder neigt er zu heftigem Nasenbluten. Er ist allergisch auf alles was Metallen ist – Futternäpfe etc. werden gegen Kunststoffnäpfe ausgetauscht.
Leishmaniose Behandlung wurde im August 2019 gemacht.
Im Oktober 2019 kann James immer schlechter laufen. Nach Röntgen steht fest, dass er im linken Knie Arthrose hat.

Auf seiner Not Pflegestelle kann er nicht länger bleiben. Für 2 Wochen muss er kurzfristig in eine Pension.

Ab Mitte November 2019 konnte eine Dauerpflegestelle für ihn gefunden werden.

Durch den Streß hat er erneut einen heftigen Leishmaniose Schub. Es muss noch einmal behandelt werden.

Langsam aber stetig ging es James besser.

Im Juni 2020 wurde ein neuer LM Test gemacht, sowie die Blutwerte kontrolliert. Der Titer war stark gesunken und die Blutwerte die LM betreffend in Ordnung.
Jedoch hat James seit einiger Zeit Probleme in der Bewegungskoordination. Er kann einen Vorderfuß nicht richtig setzen – Reflexe nicht gut.
Röntgen ergab nun auch Spondylose.
Ferner wurde eine Neuroborreliose festgestellt.

Die Dauerpflegestelle ist nun selbst erkrankt und James braucht einen neuen Platz.

James zieht in Kürze auf den Boxerseniorenhof ein.


12/2020 – 50 Euro Spende für TA Kosten wurden an „Ein Herz für Boxer e.V.“ angewiesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.boxerhilfe.de/2020/12/patenboxer-james/