Laila aus Son Reus, geb. 2014

  geb. 2014, Patin: Viktoria Andres

09.08.2017:  aus der Perrera Son Reus gerettet

02.12.2017: Laila ist in Deutschland angekommen

08.03.2018: Laila hat ihr Zuhause gefunden

Wir bitten noch um Spenden für Laila in Höhe von 326 Euro.

Die Gesamtkosten beliefen sich auf 585 Euro.

Bislang gingen für Laila  259 Euro ein aus der Flohmarktgruppe bei FB.

 

Geschichte von Laila:

Laila kommt aus der Perrera Son Reus Mallorca. Sie wurde dort als Anlagehund geführt, da sie Hühner und ein Schaf gerissen hatte. Bei dem verhungerten Zustand sicher normal. Nichtsdestotrotz mußte sie lange warten, bis sie zunächst einmal auf unsere Auffangstation wechseln durfte.

Hier stellten wir dann fest, dass Laila nicht nur komplett abgemagert war.  Die Kastration war schon auf der Perrera erfolgt, doch hatte sie immer wieder Blutungen und der gesamte Zustand war sehr kritisch. Laila mußte notoperiert werden. Es hatte sich ein großer Tumor am Gebärmutterstumpf gebildet. Mal davon abgesehen, dass die Kastration sehr stümperhaft und unsauber erfolgt war.

Leider heilte die Wunde nicht und es stellte sich zudem noch eine Sepsis ein. Laila mußte zum Zweiten Mal operiert werden. Nur langsam erholte sie sich.

Im Dezember 2017 durfte sie dann endlich nach Deutschland reisen. Am 08.03.18 konnte sie über den Verein „Ein Herz für Boxer e.V.“ vermittelt werden.

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.boxerhilfe.de/2018/05/laila-aus-son-reus/