Diego

 

   geb. 2008

 

Für Diego bitten wir noch um 230 Euro.

Die Gesamtkosten belaufen sich momentan auf 340 Euro.

 

Bislang sind Spenden in Höhe von 110 Euro eingegangen.

 

Geschichte von Diego:

 2015 wandte sich die Besitzerin an die Boxerhilfe. Unverschuldet wurde sie zur ALGII-Empfängerin. Alle Unterlagen wurden eingereicht und die Unterstützung zugesagt.

Diego lebt von klein auf bei seinem Frauchen.

Der Kreuzbandriss wurde operiert und die Kosten in Höhe von 1.013 Euro von der Boxerhilfe direkt an den Tierarzt überwiesen. Die Spendensammlung konnte auch in 2015 noch komplett abgeschlossen werden.

Ende 2016 wandte sich die Besitzerin erneut an die Boxerhilfe. Diego hatte eine Hornhautverletzung. Eine OP konnte vermieden werden und medikamentös wurde das Auge gerettet. Die Kosten beliefen sich auf 416,65 Euro. Anfang 2017 konnte auch diese Spendensammlung abgeschlossen werden.

Mitte 2017 bat man uns dann wiederum um Hilfe. Auf Grund einer Prostatavergrößerung konnte Diego den Urin nicht mehr halten. Röntgen und Behandlung, sowie das Setzen eines Kastrachips wurden zugesagt.

Diego hat nun auch Spondylose und HD. Eine OP wird nicht mehr angeraten.

Gesamtkosten entstanden in Höhe von insgesamt 340 Euro.

Bislang erhielten wir folgende Spenden:

30 Euro von Jutta Leisterer.

30 Euro von den Flohmarkt-Käufen aus September 2017

25 Euro aus den Spenden 10/17

25 Euro von der Tattokalypse in 11/17

Es fehlt immer noch ein Betrag in Höhe von 230 Euro.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.boxerhilfe.de/2018/05/diego/