«

»

Smokey

Smokey

Patinnen: Sabine Haake – Martina Prinzing
05.10.2012:

Smokey wurde aus der Tötung Llucmajor gerettet und wartet in der Auffangstation auf seine Ausreise.


22.11.2012:

Smokey ist in Deutschland eingetroffen. 150 Euro Patenspende wurden überwiesen.


08.02.2013:

Smokey hat ein Zuhause gefunden.


31.01.2015

Leider sucht Smokey wieder ein Zuhause.


Smokey-1

Smokey schwebt aufgrund einer Tetanus-Infektion in Lebensgefahr. Ein Herz für Boxer e.V. bittet um Spenden für Smokey:

21.02.2015

Vor 3 Wochen haben wir Smokey von Privat übernommen. Sein Zustand war nicht sonderlich, er hatte extremen Durchfall.

Nach den ersten Untersuchungen stand fest, dass er unter einer chronischen Darmentzündung leidet. Mit Spezialfutter ist es gelungen, dass wir hier schon einen kleinen Fortschritt erreichen konnten und sein Gesamtzustand stabiler wurde.

Heute Morgen ist Smokey zusammen gebrochen und krampfte. Der Tierarzt diagnostizierte eine Tetanus-Infektion.

Smokey mußte umgehend in die Tierklinik eingeliefert werden. Es bedarf einer Intensiv-Therapie!

Smokey ist ein so liebenswerter Boxer, ob die Ärzte sein Leben retten können, ist noch fraglich!

Die momentan geschätzten Kosten werden sich auf ca. 1500 EURO belaufen. Bitte helfen Sie Smokey und uns!

Elke Mührer, für das Team von “Ein Herz für Boxer e.V.”

Spendenkonto:

Ein Herz für Boxer e.V.
Kt. 5070138200, BLZ.45060009, Märkische Bank Hagen
IBAN: DE06 450 600 095 070 138 200, BIC: GENODEM1HGN

Die Boxerhilfe hat 200 Euro an Ein Herz für Boxer e.V. überwiesen.


10.04.15 heute möchten wir noch einmal ein kurzes Update zu unserem Sorgenkind Smokey geben!

Vom 21.02. bis 15.03.2015 war Smokey in der Tierklinik, wo man sich ausschließlich der Tetanus-Behandlung gewidmet hat.

Sein Befinden schwankte eigentlich täglich und erst nach der dritten Woche wurde er etwas stabiler.

Trotz anhaltendem Durchfall konnten wir ihn am 15.03. abholen und er konnte zu unserer 1. Vorsitzenden einziehen, wo er liebevoll aufgenommen wurde .

Unser Vereinstierarzt übernahm die weitere Behandlung und endlich konnten wir ihn dann auch komplett untersuchen .
Smokey war vollkommen dehydriert und konnte sich kaum auf den Beinen halten.

Der teils blutige Durchfall setzte ihm deutlich zu. Weder Röntgen noch Ultraschall konnten hier ein eindeutiges Ergebnis hervorbringen.

Der Darm ist sehr angeschwollen und entzündet. Eine Behandlung mit Antibiotika wurde festgesetzt, welches anfangs jeden Tag gespritzt werden mußte. An Gewicht hatte er während des Klinikaufenthaltes noch einmal verloren und der Gesamtzustand war weiter kritisch.

Es fielen mehrere große geschwollene Lymphknoten auf. Die Punktion und Untersuchung im Labor waren Gott sei Dank unbedenklich.

Leber, Milz und Niere waren unauffällig. Jedoch ist ein Blaseninnenwandtumor klar diagnostiziert. Es wird jedoch noch lange dauern, dass man hier an eine operative Entfernung denken kann.

Vorrangig war den Durchfall in den Griff zu bekommen und das Allgemeinbefinden zu stabilisieren. Auch eine befreundete Homöopathin haben wir mit einbezogen.

Mit ReConvales und täglich frisch gekochten Kartoffeln und Möhren war ganz langsam eine Besserung zu erkennen und auch Smokeys Augen wurden wieder freudiger. Manchmal wackelte das kleine Stummelchen schon.
Mittlerweile konnten wir hier noch gekochtes Hack hinzufügen, was er gut verträgt und den Durchfall allmählich besser werden ließ.

Es wird noch ein langer Weg, bis Smokey wirklich “über der Berg” ist. Doch mittlerweile haben wir wirklich Hoffnung und man sieht täglich, dass es ihm besser geht.

So konnte er diese Woche auf eine Pflegestelle umziehen, die zu unserem Verein gehört. Hier kann er bleiben und braucht nicht mehr umziehen. Nicole und ihre Familie werden ihm Liebe und Fürsorge entgegen bringen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Smokey weiter unterstützen würden.

Bislang belaufen sich die Kosten auf 1.800 EURO und ein Ende ist noch nicht abzusehen.

Danke im Namen des Teams von “Ein Herz für Boxer e.V.”!


*Für immer Herzboxer* Smokey

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.boxerhilfe.de/2015/04/smokey/