Pancho

Pancho

geb. 21.08.2006

 

Pancho hatte einen komplizierten Beinbruch und musste aus der Tierklinik ausgelöst werden.

Die Operationskosten betrugen 509,75 Euro.


Pancho ist am 21.08.06 geboren und ist ein quirliges Kerlchen. Munter, verschmust und einfach lieb.

Am 21.12.06 hat Pancho sich einen komplizierten Bruch des Vorderbeins zugezogen und kam zur OP in eine Tierklinik.

Panchos Besitzerin Jacky ist Auszubildende, ihre Mutter unterstützt sie, hat aber auch nicht viel Geld.

60 Euro kostete der erste Tierarztbesuch. 400 Euro wurden von Panchos Besitzerin für die OP in der Klinik angezahlt. Pancho ist am 27.12.06 operiert worden.

Panchos Besitzerin hat sich an die Boxerhilfe gewandt, da sie eigentlich bei Abholung den gesamten fälligen Betrag in bar hätte zahlen müssen, sonst hätte sie Pancho der Klinik übereignen müssen.

Wir haben der Klinik die Übernahme der Kosten schriftlich zugesagt, so dass Pancho glücklicherweise am 28.12.06 wieder nach Hause konnte.


29.12.06:

Die Mutter von Panchos Besitzerin schreibt:

Ich möchte bald eine Spendenaktion für die Boxerhilfe vorbereiten. Ich male Bilder Acryl auf Leinwand. Ich habe bereits mit Bekannten gesprochen, die meine Bilder im Cafe aushängen wollten, mit der Geschichte von Pancho und wie Sie uns geholfen haben. Und dazu eine Sammelaktion für Ihre Organisation, die über längere Zeit laufen soll.

Sie haben uns so gut geholfen, dass wir Ihnen jetzt auch helfen wollen, Geld zu sammeln.

Im Internet habe ich eine interessante Seite gefunden. www.realhomepage.de/members/schwarze_schafe

Pancho und wir hatten Glück gehabt, Sie zu finden. Die Hündin Jaffa auf der genannten Seite hatte nicht das Glück. Sehr aufschlussreich sind auch die Fallbeispiele auf dieser Seite.

Pancho geht es gut. Er schläft viel, nimmt artig seine Medikamente und möchte am liebsten, wenn er es könnte, in uns hineinkriechen, so sehr sucht er unsere Nähe. Den Tagesablauf gestalten wir nun so, dass, wenn Jacky was erledigen muss, ich bei ihm bin und wenn sie wieder da ist, ich meine Sachen erledige. Der Kleine bekommt also eine Rundumbetreuung.


Für Pancho gespendet haben

Martina und Joachim Plum
Lydia Muus
Christel Bröcker
Adelheid Schmidt
Paul-Joachim Hechler
Birgit Brandt
Claudia und Dr. T. Schütz
Sabine Reibeholz
Michael Bussmann
Ilona Scheel
Alexander Matschos
Sabine Ruhsek-Karn
Renate Koch
Sebastian Ohl

Foto-Grußkarten kaufte Sabine Ruhsek-Karn

31.01.2007: Wir haben, da die Rechnung fällig war, heute 509,75 Euro überwiesen.

Wir rechnen den zooplus-Bonus vom 4. Quartal 2006 und vom 1. Quartal 2007 dazu.

Martina Wenninger spendete für ein von Panchos “Oma” gemaltes Bild.

05.06.2007: Die Boxerhilfe gibt 50 Euro dazu, und den Rest spendeten Sabrina Wehrs Partygäste.

Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.boxerhilfe.de/2007/06/pancho/